Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Walnüsse’

Walnuss-Schnitten

Zur Abwechslung mal wieder ein Rezept. Heute habe ich Walnuss-Schnitten gebacken. Ich bin ja ein großer Fan von Walnüssen, und diese Häppchen schmecken wirklich besonders gut.

Man nehme

Walnuss-Schnitten150 g Zartbitterschokolade
125 g Margarine
125 g Zucker
1 TL gemahlener Zimt
1 TL Espressopulver (Instant)
2 Eier
50 g Speisestärke
75 g Mehl
(oder 125 g Dinkelmehl)
1 TL Backpulver
150 g Walnüsse
Puderzucker (zum Bestäuben)

Zubereitung

Fett zerlassen (geht gut in der Mikrowelle). Die Schokolade grob hacken, in der flüssigen Margarine schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Zucker, Eier, Zimt und Espressopulver dazu geben und verrühren. Speisestärke, Mehl, oder Dinkelmehl, und Backpulver unterrühren. Nüsse grob hacken und unterrühren.

Teig auf ein mit Backpapier belegtes kleines Blech (ca. 25 x 30 cm) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) 20 – 30 Minuten backen.

Mit Puderzucker bestäuben und in rechteckige Schnittchen schneiden. In einer Dose sind diese genialen Häppchen ein paar Wochen haltbar.

Varianten: Teig mit weisser Schokolade, ohne Kaffepulver, zubereiten und die Schnittchen mit Kakao bestäuben. Mit einem Löffel kleine Häufchen aufs Blech geben und als Cockies backen. Oder: Den Teig in eine kleine Kastenform füllen und als Kuchen backen.

Read Full Post »

Heute gings hier ausnahmsweise mal einigermaßen normal zu, so normal wie es eben geht in dem allgemeinen Ausnahmezustand. Meine Eltern waren bei mir zum Essen eingeladen. Ich bin also beizeiten aufgestanden, um etwas vorzubereiten. Meine Mutter und ich hatten beschlossen, uns die Arbeit zu teilen. Das Menü war diesmal eher rustikal.

Vorspeisen
2 amerikanische Salate, Coleslaw und Salat nach Waldorf Art

Hauptgang
Rouladen mit Reis

Nachspeise
Vanilleeis mit Pflaumen und Mirabellen, Zimtsahne und nem kleinen Schuss

Die Salatrezepte eignen sich auch sehr gut zum Beispiel für ein kaltes Büffet. Fotografieren hab ich mal wieder vergessen, aber das gibts bestimmt noch öfter.

Coleslaw oder Kraut-und-Rüben-Salat

3 Möhren
1/4 von einem kleinen Kopf Weisskraut (bzw. ungefähr dieselbe Menge wie die Möhren)
1 Zwiebel oder 2 Schalotten
1/2 Becher Joghurt
1/2 Becher Sauerrahm
3 EL Majonaise
1 TL Senf
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Möhren grob raspeln, das Kraut in feine Streifen schneiden, die Zwiebel fein würfeln, alles in einer Schüssel mischen. Aus den restlichen Zutaten das Dressing anrühren, über den Salat geben, gut mischen und vor dem Servieren etwas durchziehen lassen. Diesen Salat gabs letztes Jahr in den Cameron Highlands in Malaysia zum Weihnachtsbüffet, und ich fand ihn sehr lecker, gehört bei mir seitdem zum festen Repertoire. 

Salat nach Waldorf Art

2 mittelgroße rote Äpfel (knackig, saftig, säuerlich)
1 EL Zitronensaft
6 Stangen Staudensellerie
10 oder mehr Walnüsse
1/2 Becher Joghurt
1/2 Becher Sauerrahm
3 EL Majonaise
(evtl. Salz und Pfeffer, kommt aber auch gut ohne aus!)

Äpfel waschen, nicht schälen, vierteln, Kernhaus entfernen, in feine Scheibchen schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Sellerie in feine Scheibchen schneiden. Die Walnüsse in grobe Stückchen hacken und trocken in der Pfanne leicht anrösten. Aus den restlichen Zutaten das Dressing anrühren, über den Salat geben, gut mischen und vor dem Servieren etwas durchziehen lassen. Das Original-Rezept sieht gekochten Knollensellerie vor, aber ich mag diese sehr erfrischende Variante lieber.

Vanilleeis mit Pflaumen und Mirabellen

Auf einem Dessert-Teller je 3 eingemachte Pflaumen und Mirabellen schön anrichten, in die Mitte eine (oder mehrere) Kugeln Vanilleeis geben, einen Klecks steifgeschlagene Sahne mit Zucker und Zimt darübergeben, noch etwas Zimt überstäuben und mit einem kleinen Schuss (Rum, Likör, Mirabellenbrand…) parfümieren. Dazu evtl. noch einen kleinen Lebkuchen oder Spekulatius reichen. (Kinder mögen statt Schnaps natürlich lieber Schokosoße.) Einfach und superlecker!

Read Full Post »

Ich habe immer noch Walnüsse übrig, letzten Herbst gabs ja so viele. Und im Garten wächst noch der letzte Feldsalat, der muss weg, sonst schiesst er. Das gibt zusammen mit Birnen einen sehr leckeren Salat. Und das Rezept mit der Roquefortcreme auch gleich dazu, damit hatte ich letztens meine Eltern beglückt.

Feldsalat mit Birnen und Walnüssen

1 Portion geputzter Feldsalat
2 Birnenhälften aus der Dose
1 Handvoll geröstete Walnusskerne
2 EL Walnussöl
4 EL milden Essig (z.B. weissen Balsamico)
1/2 TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Birnen in Scheiben schneiden und fächerförmig auf einem Teller ausbreiten. In einem Glas mit Schraubverschluss Essig, Öl, Senf und Gewürze gut schütteln, bis sich die Zutaten zu einer Soße verbunden haben. Den Feldsalat mit der Soße mischen, auf die Birnen geben. Die Walnüsse darüber streuen. Fertig. Dazu schmeckt frisches Baguette.

Birnen mit Roquefortcreme

Birne mit Roquefortcreme und Walnüssen1 Dose feste Birnen, leicht gesüsst, oder
4 frische Birnen, roh oder gedünstet, je nach Geschmack
100 g Original Roquefortkäse
200 g Frischkäse
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Blue Curacao
gehackte, geröstete Walnüsse

Die beiden Käsesorten mit der Gabel gut zerdrücken und mischen und mit Pfeffer und Curacao abschmecken. In die Birnenhälften füllen und mit Walnusskernen bestreuen. Schön anrichten, evtl. auf Salatblättern. Schmeckt genial gut, z.B. als Vorspeise.

Read Full Post »