Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Pyrrhocoris apterus’

Feuerwanzen

Wikipedia weiss unter anderem folgendes:

Feuerwanzen siedeln sich oft in großer Zahl in hohlen Baumstämmen oder auf Steinen an, in deren Umgebung es reichlich Nahrung gibt. Sie ernähren sich phytophag von Pflanzensäften, die sie unter anderem aus abgefallenen Samen von Bäumen und anderen Pflanzen saugen. Sie haben eine Vorliebe für Malvengewächse (Malvaceae).

Sie greifen aber auch andere Insekten und deren Eier an oder saugen an toten Wirbellosen. Auch Kannibalismus kommt gelegentlich vor. Ihre Verdauung wird bei manchen Arten durch symbiotische Darmbakterien unterstützt. Die Wanzen können zu ihrer Verteidigung aus Stinkdrüsen eine Flüssigkeit absondern. Die Tiere leben gesellig, wobei die Gruppe durch Pheromone, die sie aus Drüsen aussondern, zusammengehalten wird. Bei Gefahr zerstreut sich die Gruppe durch Alarmpheromone.

Nun, das konnte ich in letzter Zeit ständig auf der Wiese vorn beobachten. Solche Massen habe ich wirklich noch nie gesehen! Man achte auf die roten „Flecken“ unten an den Baumstämmen. Von Weitem sieht das ja aus, als hätte da jemand rote Farbe hingemalt.

Bei näherer Betrachtung ergaben sich folgende Bilder. Den „Alarmeffekt“ konnte man durch kräftiges Aufstampfen auch gut auslösen. Ich vergesse grundsätzlich, dass meine Kamera je eigentlich auch bewegte Bilder liefern könnte. Na, vielleicht beim nächsten Mal.

Was für ein Gewimmel. Nur gut, dass sich im Garten eher kleinere Pulks zusammengefunden haben! Anscheinend sind sie auf die Malvengewächse doch nicht sooo scharf, sonst hätte ich da mehr in dem Hisbiskus… Ich meine, einzeln sind sie ja ganz hübsch.

Read Full Post »