Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Satire’ Category

Was ist das überhaupt für ein Unsinn! Ich bin’s ganz bestimmt nicht! Was ist das für eine Sprache? Das ist genauso dämlich wie „Ich kann Kanzler“… Die Frage ist, kannst du auch deutsch?

Aber zurück zum Thema. Wie ich jetzt darauf komme? Man liest-hört-sieht ja ständig etwas über den alten Herrn im altmodischen, aber um so teureren Gewand, Obama besucht ihn dieser Tage – warum nur, der ist doch jetzt schon heilig gesprochen – in den Kabarett-Videos geht es immer auch ein bisschen mehr oder weniger um die Kirche, also wenn wir schon dabei sind, diesen hier bitte noch!

Hagen Rether lässt es, wenn auch mit sanfter Stimme, schon ganz gut krachen… Manchmal hat er wirklich recht, eigentlich sogar ziemlich oft.
(Viel mehr von ihm auf YouTube)

Ja, und ich habe mir schon immer gedacht, dem Ratzinger würden 2 kleine Hörnchen am Kopf nicht schlecht stehen, bei dem Gesicht! Photoshop würde es möglich machen. Ist das eigentlich offiziell verboten? Dem Papst Hörner aufzusetzen? Ich bin erst mal vorsichtig…

Read Full Post »

Ich werde eine neue Kategorie einführen, denn das was mir hier in letzter Zeit so alles im Tagsurfer entgegenspringt ist doch manchmal äusserst bemerkenswert… Unter dem Stichwort „Katze“ und auch unter „Kochen“ (das Rezept für „Chili con carne“ ist einfach unglaublich, vor allem für die Katze, vermute ich mal)  bekomme ich in letzter Zeit die überaus interessanten Aussagen dieser Bloggerin zu lesen:

Born to be Pressepfarrerin

Ist es denn zu fassen! Und ist es eventuell auch Katzen erlaubt, aus der Kirche auszutreten

Read Full Post »

Noch einer, der mir ganz gut gefällt, also nicht er, sondern seine Rede, ist Pispers. Ein kleines Beispiel in zwei Teilen, so lange YT mitspielt:


Obwohl ich mich manchmal auch frage, wie denn die Leute, die solcherlei Sozialkritik machen, die mit dem Finger deutlich drauf zeigen, was hier los ist, damit umgehen, dass in ihrem Publikum genau die sitzen, die das nicht betrifft. Denn die „Einkommensschwachen“ oder „Bildungsfernen“ könnten oder würden sich eine Abendkarte für 30 Euro nicht leisten. Machen die sich Gedanken drüber? Oder ist es egal, geht es letztendlich auch dabei nur ums Geldverdienen?

Was mich erschreckt sind die Kommentare auf YT, die mir deutlicher als gefürchtet den Bildungsstand der Nation zeigen:

Mindbender05 (vor 1 Woche)
Manche Leute kommen anscheinend aus der Vorschuldenke „Der ist aber besser weil ich den besser finden tu“ niemals hinaus.

cptkimme (vor 1 Woche)
provokation ist alles, jungs. ich dachte, leute, die mit pispers lachen können, verstehen, was ich sagen will.
kopf zu, mund auf.

PhantomBlue79 (vor 2 Wochen)
Zyniker sind erst mal Menschen, die Hinter die Fassade schauen und kritisch die moralische Vorstellungen und angenehme Gewohnheiten anderer betrachten. Es gibt verschiedene Arten von Zynikern. Konstruktive – die aufzeigen was ihrer Meinung nach nicht optimal läuft kann man kritisch oder ironisch präsentieren und die Pessimistien und Feindseligen: die grundsätzlich alles Schlecht machen was andere sagen oder tun. Pispers gehört jedenfalls zu der ersten Gruppe.

unbekannt1991 (vor 1 Woche)
Antworten falsch. Ein Zyniker ist jemand, der die Welt aus einer materialistischen, antimoralistischen Sicht Perspektive sieht. Dies gilt als Legitimation für sein skrupelloses Handeln. Rationale Überlegungen mischen sich mit einem einseitigen, radikalen Menschenbild. Zynismus als Stilmittel ist jedoch ein Unterschied: Dieser Stil besteht scharfem, sich makaberen Vergleichen bedienenden Spott, bissig, pessimistisch und scheinbar (!) nihilistisch.

Mindbender05 (vor 1 Woche)
Entschuldigung, aber ich habe selten so einen komprimierten Quatsch gelesen.
Merke, Fremdwörter aneinanderreihen muss nicht unbedingt einen Sinn ergeben.

unbekannt1991
Antworten 1: das sind alles keine Fremdwörter, sondern Fachbegriffe.
2: wenn du mit Wörtern wie Skrupel, makaber, pessimistisch u.ä. Probleme hast, dann ist das bedauerlich
3. das ist ein abstraktes Thema, also kann ich keine Sprache für Minderbemittelte verwenden, wie du es wünschst
4. es ergibt einen Sinn

Ich hoffe, ich habe diesmal nicht zu viele „Fremdwörter“ verwendet.

p.s.: mir ist ein Fehler unterlaufen (2.Zeile). Das passiert, da habe ich wohl nicht überflogen. Entschuldigung.

Schon interessant. Solche Kommentare und noch viel schlimmere finden sich überall, wo man welche hinterlassen kann. Auch das gibt mir zu denken…

Read Full Post »

Older Posts »