Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 4. Juli 2009

Bööse…

Kennt ihr Serdar Somuncu? Nein? Dann wirds aber Zeit! Das ganze Drama mit dem Sound am Computer hat sich gestern ja eigentlich desswegen entwickelt. Ich wolllte auf You Tube ein paar Videos von ihm suchen und habe dann festgestellt, dass der Ton weg ist… Nun haben wir ihn also wieder. Den Ton und den Serdar. Richtig ordinär und laut mit seiner „Hatenight Show“, gut anzuhören, wenn man selber vor Wut gerade platzen könnte!

Noch besser allerdings finde ich seine Hitler-Satire. Eine kleine Kostprobe, ich hoffe, dass das Video wenigstens ein paar Tage lang läuft, bevor ich wieder die bekannte Meldung bekomme: Dieses Video ist nicht mehr erreichbar weil blablaablaaa….
(Vieleicht sollte ich aber lieber den wieder vorhandenen Ton leiser stellen oder das Fenster zumachen, was sollen denn die Nachbarn denken? Wenn hier das Unwort „Hitler“ aus dem Raum dringt! Naja, was sie wollen…) Jedenfalls ist „Hitler Kebab“ ausserordentlich hörenswert!

Das hat es schon lange mal gebraucht, in diesem unserem Lande, dass man sich nicht, vor lauter falscher Betroffenheit, betreten, verlegen und geniert vom Thema distanziert, sondern endlich mal traut, laut rauszulachen bei dem wirklich urkomischen „HUCH!!!  Hol die Fahnen, er ist wieder da!“. Das ist witzig und darf es auch sein!

Ich war nicht dabei, meine Eltern auch nicht, und dann frag mal bitte einen Amerikaner, ob er sich heute noch schuldig fühlt, dass seine UrUrUrGrosseltern womöglich Indianer massakriert haben.  Der wird dir was ganz anderes zeigen als ein Schuldgefühl – den Vogel vieleicht oder den Stinkefinger. Sonst sind sie ja, in jeglicher und oft sehr fragwürdiger Hinsicht, auch unser großes Vorbild, die Amerikaner. Können wir vieleicht auch einen schwarzen – entschuldigung – farbigen Präsidenten haben? Ich sage damit definitiv nicht, dass das, was da vorgegangen ist, damals, irgendwie entschuldbar wäre, aber ich will damit sagen, dass ich es nicht einsehe, dass sich ein „Volk“ – jaja, schon wieder so ein Begriff! Auf der ganzen Welt darf ein Volk sich als solches bezeichnen, wir aber nicht, denn dann sind wir gleich wieder Nazis – also vielleicht besser eine Nation? auch nicht gut, das Wort „national“ hat ja auch so einen braunen Geruch an sich, also was sind wir hier eigentlich? – über Generationen hinweg schuldig fühlen muss. Und allein, dass ich dieses Thema jetzt gerade so ausschlachte, zeigt mir schon wieder, dass auch ich immer noch nicht ganz frei bin von dieser Befangenheit.

Interessant übrigens auch die Frage, was sich in meinem Blog tut, wenn ich das Unwort als Schlagwort hinzufüge. Warten wirs ab. Ein Experiment nach meinem Geschmack. (Ich könnte es im Prinzip noch überbieten, indem ich die Meinung des japanischen Freundes aus Penang wiedergeben würde, aber das lass ich jetzt vorerst mal.)

Advertisements

Read Full Post »