Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. Februar 2009

Vermischtes

Müde bin ich heute. Fühle mich etwas abgeschlagen, wahrscheinlich eine kleine Nebenwirkung der gestrigen Impfung, harmlos im Prinzip, nur die Auffrischung der Tetanus-Polio-Diphtherie-Standard-Impfung.  Nächste Woche kommt noch eine Hepatitis-Impfung. Und ein genereller Checkup, sozusagen die Prüfung auf Herz und Nieren, oder eher Lunge. Blutwerte, Bauchultraschall, damit ich mal auf dem aktuellen Stand bin. Ich muss selbiges in Malaysia dann auch nochmal machen lassen, falls, nein, wenn ich die Einwanderung beantrage.

Ansonsten hatte ich gestern beim Einkaufen einen alten Bekannten getroffen und mit diesem ein äußerst aufschlußreiches Gespräch, bezüglich ALG und ALG II/ Hartz 4. Er hat dieses Privileg auch schon geniessen dürfen und erzählt, dass es ziemlich wahnsinnig ist, was da abläuft. „Wenn du auf ALG bist, geht es noch, da lassen sie dich einigermaßen in Ruhe. Aber wehe, du kommst auf ALG II, dann gehts rund!“

Er hatte aus hier nicht weiter wichtigen Gründen kurzfristig im November 500 Euro „Vermögen“ auf dem Konto. Bei einer kürzlichen (offenbar verpflichtenden regelmäßigen) Vorlage der Kontodaten ging dann nach mittlerweile 3 Monaten ein ziemlicher Terz los, wieso hatte er das Geld, woher, usw. ihm würden keine Leistung zustehen, wenn er eigenes Vermögen hätte usf. Er hat es damit begründet, sich aus einer Notlage heraus von seiner Schwester 500 Euro geliehen zu haben, diese hätte das Geld auf sein Konto überwiesen und inzwischen wäre es zurückbezahlt. Und er kenne genug Fälle, wo Leute wirklich haarsträubend behandelt würden. Der Mann ist übrigens studierter Grafiker.

Man wird also praktisch auf jeden Cent kontrolliert, und muss sich wahrscheinlich für jedes Brötchen, das man sich kauft, rechtfertigen. Aber hallo! Wo sind wir hier?

Gewarnt und gewappnet sollte ich inzwischen zu genüge sein. Soweit darf es nicht kommen.

Nebenbei bemerkt, gibt es in unserem Land aber auch Menschen, gesellschaftlich hoch angesehene, die mal kurz an ihr Bankschließfach gehen und ganz spontan und ohne Formalitäten, wie es scheint, 7 Mio (in Worten: Sieben Millionen!) Euro in bar (sic!) abheben, um sie dem Lover zu „leihen“, damit er Polizei, Gerichte oder sonstige Institutionen, die ihm angeblich das Leben sauer machen, bestechen(!) bzw. sich freikaufen könne. Da geht einem aber echt der Hut hoch. Meine unerschöpfliche Quelle skandalöser Aufdeckungen: Das bekannte Wochenmagazin mal wieder. Klar, gestern war Donnerstag.

Die Titel-Story – das Titelbild übigens der Thematik entsprechend –  DER GIGOLO – Getarnt als charmanter Frauenversteher, brachte er Deutschlands reichste Frau – und viele andere – um Millionen Euro. Jetzt wird ihm der Prozess gemacht.  (Diesmal ohne Link und Namen, mit der Bitte, selbst zu googeln, ich hatte letztens schon mal ungewollt eine Lawine losgetreten…)

Mal ganz ehrlich, ich musste schon lachen, beim Lesen dieser horrenden Geschichte. Wer von allen Beteiligten nun die größte Schraube locker hat, lässt sich kaum entscheiden.

So, und nun habe ich mein 4., nun aber wohl wirklich letztes Blog aus der Taufe gehoben. Das Auswander-Blog ist öffentlich. Langsam muss ich aufpassen, dass ich mich nicht verzettele und alles doppelt schreibe. Also hier nur Haus, Garten, Küche, Katze und Befindlichkeiten. Im Kochbuch Rezepte. In der Travellodge touristisch relevante Reiseberichte und im Blog „Das Weite suchen“ die Informationen zum Auswandern.

Ich muss mir mal nen Tee machen, ich bin wirklich etwas angeschlagen heute. Mein Immunsystem arbeitet wahrscheinlich auf Hochtouren, hat alle Hände bzw. Rezeptoren voll zu tun. Aber wenn ich mich jetzt hinlege, kann ich nachts nicht schlafen. Apropos Tee, heute war ich bei einer meiner netten Nachbarinnen zum Tee und wir haben uns sehr gut unterhalten. Hab ihr einen Walnusskuchen gebacken. Schade eigentlich, dass wir das nun erst jetzt geschafft haben, wo die Zeit schon langsam abläuft. Aber besser spät als nie.

Read Full Post »